N°10 Hottingerplatz

Die Wohnungen mit separater Toilette auf dem Gang sterben in Zürich langsam aus. Eigentlich schade, denn auf ihnen erlebt man Geschichten. Zum Beispiel, wenn man da so sitzt und spätnachts im leeren Haus plötzlich Alkohol riecht und schwere Schritte hört. Der erste Gedanke: Die Wohnungstür steht noch sperangelweit offen! Der zweite, ein paar Minuten später beim Nachschauen: Da ist auch Blut. Warum hat die polnische Nachbarin nie erzählt, dass sie einen Freund hat? Aber stimmt das überhaupt?

< Zurück zur Übersicht

Gefährliche Gänge
von Andreas, 41, aus Gossau

Ein gemeinsames Angebot von