Lautstarkes Zürich?

In vielen Quartieren wird die Nachtruhe kaum gestört. Etwas anders sieht es an befahrenen Strassen, an der Eisenbahn- oder Tramlinie oder in der Innenstadt aus. Wer in der Zürcher Innenstadt lebt, ist in der Regel nicht allzu lärmempfindlich – doch was, wenn es zu viel wird?

Was kann ich tun ...

subpages-browser-content

Wo ist die Stadt am lautesten?

Das wollte der Schweizer Lukas Martinelli optisch darstellen: Je grösser die anzunehmende Lärmemission, desto grösser der gezogene Kreis um das entsprechende Objekt. So entstand die «Global Noise Pollution Map».

Um die Lärmkarte zu kreieren, arbeitet er mit folgenden Annahmen:

  • Autobahnen, Schnell- und Fernstrassen sowie Hauptstrassen sind laut – Neben- und Zubringerstrassen nicht
  • Zuggleise und Bahnhöfe sind laut
  • Verkaufs- und Industriezonen haben gewissen Grundlärm
  • Alle Shops und insbesondere Restaurants sind laut
  • die meisten Party- und Eventlokalitäten sind laut (abgesehen von ein paar Ausnahmen)
  • die meisten Freizeitanlagen sind laut
  • manche Sportanlagen und Touristenattraktionen sind laut

Wann ist Nachtruhe?

22.00–7.00 Uhr, während der Sommerzeit freitags und samstags ab 23.00 Uhr

Während der Nachtruhe ist störendes Verhalten verboten. Abends ab 20.00 Uhr und sonntags ist dem Erholungsbedürfnis der Bevölkerung besonders Rechnung zu tragen, indem lärmintensives Verhalten zu unterlassen ist. Hier ist die Toleranzgrenze höher angesetzt als bei der eigentlichen Nachtruhe. Auszug aus der Polizeiverordnung der Stadt Zürich (APV)

Weiterführende Informationen

Schall und Laser
http://www.schallundlaser.ch/

Portal zum Thema Lärm
Lärm.ch

Mehr Nachtcafés = Mehr Lärmklagen?

Bei mehr oder weniger konstanter Anzahl Nachtcafés (2011–2015), ist die Zahl der sogenannten Nachtstadt-Ereignisse seit 2010 rückläufig und ging 2015 auf das niedrigste Niveau seit Erhebungsbeginn im Jahr 2007 zurück. Die Zahl der Lärmklagen gingen zwischen 2011 und 2015 ebenfalls leicht zurück. (Sicherheitsbericht 2015, Stadt Zürich)

«Best Practise» – diese Kampagnen wurden erfolgreich umgesetzt

Zusammensitzen und reden führt zu Lösungen: Hier stellen wir verschiedene Orte und die gefundenen Lösungen vor

Auch andere Städte haben gute Nachtbarschaften.

Kampagnenbeispiele aus Brüssel, Glarus, Wien & Prag:

«Fast täglich erhalten wir Rückmeldungen aus der Bevölkerung zum Thema Lärm. Häufig zeigt sich, dass das Lärmempfinden sehr unterschiedlich sein kann, so prallen in einer Stadt wie Zürich die verschiedensten Interessen aufeinander und wir als Polizei stehen dazwischen.»

Christian Spaltenstein, Kommunikation Stadtpolizei Zürich

Ein gemeinsames Angebot von